A - +

GLAMOUR-Leser spenden für Kinderhilfswerk

 
Das ungarische Magazin GLAMOUR motiviert Leser zu "Kleiderschrankaufräumaktionen" und spendet den Erlös an ein Kinderhilfswerk. (Foto: Ringier Axel Springer Hungary)
Das ungarische Magazin GLAMOUR motiviert Leser zu "Kleiderschrankaufräumaktionen" und spendet den Erlös an ein Kinderhilfswerk. (Foto: Ringier Axel Springer Hungary)

Das zur Mediengruppe Ringier Axel Springer AG zählende ungarische Magazin GLAMOUR veranstaltete im Juni 2017 anlässlich der Budapester Fashion Street zum vierten Mal seine erfolgreiche Kleidertauschaktion. Der Tradition treu bleibend, unterstützte die Kampagne erneut gute Zwecke: Neben der Förderung umweltfreundlichen Konsums der Käufer konnte die Rekordsumme von über eineinhalb Millionen ungarische Forint (= ca. 4700.- Euro)  für das Bóbita-Kinderheim gespendet werden.

Vor Beginn der Sommersaison bat GLAMOUR seine Leser, nicht mehr getragene, aber noch gut erhaltene Kleidung nicht zu entsorgen, sondern verantwortungsbewusst zu handeln und diese für die traditionelle Kleidersammlung des Magazins an dessen Redaktion zu schicken, um die Kleidung weiterzuverkaufen. Zu diesem Zweck richtete das Magazin eigens einen Pop-up-Shop ein, der in diesem Jahr von einer Rekordzahl von Käufern besucht wurde. Bereits vor der Eröffnung wartete eine lange Käuferschlange vor dem Laden, um zu einem Preis von 500 Forint pro Stück abgelegte, aber immer noch modische Kleidung zu bekommen.

2017 brach die Kleiderschrankaufräumaktion gleich mehrere Rekorde: Insgesamt 5.000 Käufer besuchten den für diese Aktion eingerichteten Shop, um trendige Kleidung, Schuhe und Accessoires zu erwerben, wobei mit insgesamt rund 2.400 Artikeln ein Gesamtumsatz von über 1.200.000 HUF erzielt wurde. Immobilia Ltd. als Betreiber der Fashion Street hat die mit dem Verkauf erzielte Summe um 300.000 Forint aufgestockt, sodass nach der Kleiderschrankaufräumaktion von GLAMOUR eine Rekordsumme von 1.510.800 Forint an das Bóbita-Kinderheim gespendet werden konnte.

„In unserer Einrichtung betreuen wir Säuglinge und Kinder unter drei Jahren. Wir bieten ihnen ein vorübergehendes Zuhause und versorgen sie, bis sie von einer Familie adoptiert werden. Wir sind GLAMOUR für die Organisation und die Spende und den Lesern des Magazins für ihr Engagement zu großem Dank verpflichtet“, sagte Bojtos Margit Tripolszki, Stellvertretende Leiterin des Kinderschutzzentrums im Landkreis Győr-Moson-Sopron.

„Ich bin stolz auf die Leser von GLAMOUR für ihr Umweltbewusstsein und ihre Spendenbereitschaft. Es ist wirklich toll, das wir zu intelligentem und großzügigem Handeln in der Lage sind. Ich freue mich, dass GLAMOUR Jahr für Jahr dazu beitragen kann“, brachte Chefredakteurin Krisztina Maróy die Bedeutung der Kleidertauschaktion vom Wochenende auf den Punkt.