A - +

Kickern für den guten Zweck

 
Kickt das Ding! Das Axel-Springer-Kicker-Turnier. Mit dabei waren auch Jan Bayer (l.), Vorstand Bezahlangebote, und Julian Deutz (r.), Vorstand Finanzen und Personal
Kickt das Ding! Das Axel-Springer-Kicker-Turnier. Mit dabei waren auch Jan Bayer (l.), Vorstand Bezahlangebote, und Julian Deutz (r.), Vorstand Finanzen und Personal

Premiere in Hamburg: Dort fiel im Dezember 2016 der Anstoß zum ersten Nikolaus-Kicker-Turnier. 22 Teams á zwei Spieler und zahlreiche Zuschauer trafen sich in der Hamburger Axel-Springer-Passage, um bei Glühwein, Lebkuchen, Spekulatius und Weihnachtsmusik für einen guten Zweck zu kickern.

Ein spannendes Finale lieferten sich die Teams „AS PIRIN“ gegen „Rot Weiß Verkäuferrot“. Sieg für "Rot Weiß"! Philipp Petrovic und Florian Hobein von SPORT BILD nahmen glücklich den Pokal entgegen.

Neben dem Spaß kam aber auch der gute Zweck nicht zu kurz: Pro Spieler wurde eine Antrittsgebühr von fünf Euro entrichtet – und da die Spendenbox schon eine Woche vor dem Anpfiff an der PACE Kasse am Deli News in Hamburg aufgestellt wurde, kamen 567 Euro zusammen. „Es ist großartig, dass die Kollegen es mit den fünf Euro nicht so ernst genommen und für jeden Glühwein noch eine kleine Extra Summe gespendet haben“, sagte Christina Wolf, Standort Managerin Hamburg, die das Kicker-Turnier zusammen mit Katharina Heinz, Leitung Brand Marketing & PR SPORT BILD, organisierte. Die Spende geht an die Einrichtung Erlenbusch in Hamburg Volksdorf.

Zur gleichen Zeit rollten auch die Kickerbälle in Berlin auf Hochtouren. Das Axel-Springer-Kicker-Turnier in der moveBOX fand dieses Jahr nach dem großen Erfolg 2014 bereits zum zweiten Mal statt. Anders als in Hamburg gab es nicht nur einen, sondern gleich drei Spieltage. Vom 6. bis 8 Dezember 2016 zockten 37 Zweierteams um den Siegerpokal. Mit dabei waren auch Jan Bayer, Vorstand Bezahlangebote, und Julian Deutz, Vorstand Finanzen und Personal. „Das Wichtigste ist, dass wir mit den Kollegen Spaß haben“, waren sie sich einig.

Das gesammelte Geld der Berliner Kolleginnen und Kollegen wurde an das MehrGenerationenHaus Wassertor für das Projekt „Kreuzberg kickt“ gespendet.