A - +

DIE WELT BEWEGEN. Verantwortung übernehmen

 
Welche Verpackung und wie viel davon braucht der umweltbewusste Kunde eigentlich? Auf Einladung der Initiative "DIE WELT BEWEGEN. Verantwortung übernehmen." ging eine Expertenrunde dieser Frage nach. Quelle: Die Welt bewegen

Im Juli 2011, präsentierte DIE WELT erstmals die Nachhaltigkeitsinitiative "DIE WELT BEWEGEN. Verantwortung übernehmen". Das Konzept wurde von Axel Springer Media Impact, der zentralen Vermarktungseinheit von Axel Springer, entwickelt und umgesetzt. Ziele der Initiative sind es, den Kunden konkrete Lösungen für nachhaltige Anzeigenflächen und für die Kommunikation ihrer Nachhaltigkeitsengagements anzubieten.

1. Redaktionelle Plattform und Nachhaltigkeitsreports: Die tagesaktuelle Berichterstattung der "Welt" beschäftigt sich ständig mit Themen der Nachhaltigkeit und des ökologischen Wandels. Auf einer eigenen Webseite finden Leser themenbezogene Artikel und weiterführende Informationen. Durch zahlreiche Sonderausgaben der Initiative werden themenbezogene Schwerpunkte gesetzt.

2. Reduktion von CO 2 -Emissionen: Den unvermeidbaren CO 2 -Ausstoß bei der Herstellung von Produkten und deren Distribution kompensiert der "Welt"-Gruppe bei allen Print-Veröffentlichungen der Initiative durch Emissionszertifikate. Sie leistet damit einen Beitrag für "Gold Standard"-Projekte, die in Erneuerbare Energien investieren. Die kompensierte CO 2 -Menge des Druckproduktes und Informationen zu den Klimaschutzprojekten können Sie hier unter Eingabe der Ident-Nummer abfragen. Für "Die Welt"/"Welt Kompakt" gilt die ID-Nummer 1110738, für die "Welt am Sonntag" die ID-Nummer 1111192.

3. Finanzielle Förderung sozialer und ökologischer Projekte: Die "Welt"-Gruppe reinvestiert einen Teil der Anzeigenerlöse, die im Rahmen der Initiative erzielt werden, in soziale und ökologische Projekte. Gemeinsam mit ihren Partnern entscheiden sie, wofür die generierten Ressourcen verwendet werden. Darüber hinaus unterstützen sie die ausgewählten Projekte durch kostenlose Anzeigenflächen in unseren Medien.

4. Austausch und Vernetzung: Die Initiative hat bisher eine Vielzahl von Veranstaltungen initiiert und damit Menschen, Organisationen und Unternehmen vernetzt, die sich für mehr Verantwortungsbewusstsein einsetzen. "Die Welt bewegen"-Community mit Kommunikations- und Nachhaltigkeitsexperten fördert durch ihr Engagement eine relevante Basis für nachhaltiges Denken und Handeln in der Gesellschaft.

Welche Macht haben Konsumenten, um durch "richtiges Essen die Welt retten zu können? Die Initiative "DIE WELT BEWEGEN. Verantwortung übernehmen." lud Regierungsvertreter, Unternehmer, Konzernmanager und Umweltschützer ein, um dieser Frage auf den Grund zu gehen. Quelle: Die Welt bewegen