A - +

Auszeichnungen 2004-2015

 
Die Konrad-Adenauer-Stiftung zeichnete Friede Springer für ihre unternehmerischen Leistungen und ihr soziales Engagement aus. Die Laudatio hielt der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler. (Foto: Axel Springer SE)
Die Konrad-Adenauer-Stiftung zeichnete Friede Springer für ihre unternehmerischen Leistungen und ihr soziales Engagement aus. Die Laudatio hielt der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler. (Foto: Axel Springer SE)

2015

Die Konrad Adenauer Stiftung ehrt Friede Springer mit dem „Preis für soziale Marktwirtschaft“

Die Konrad-Adenauer-Stiftung zeichnete Friede Springer in Frankfurt für ihre unternehmerischen Leistungen und ihr soziales Engagement aus. Friede Springer habe mit ihrem Mut und Pioniergeist die Entwicklung der Axel Springer SE zum führenden digitalen Verlag maßgeblich mitbestimmt, so die Begründung der Jury. Neben ihrem herausragenden unternehmerischen Handeln sei es vor allem ihr soziales Engagement, das sie zur würdigen Preisträgerin mache.

B.Z. und BILD Berlin-Brandenburg für soziales Engagement ausgezeichnet

Die Mitarbeiter von B.Z. und BILD Berlin-Brandenburg engagieren sich regelmäßig für soziale Projekte und packen an. In mittlerweile fünf Einrichtungen haben sie im Rahmen des „Social Day" geputzt, gestrichen oder im Garten gearbeitet. Dafür zeichnete sie die Caritas des Erzbistum Berlin aus.

Mathias Döpfner mit dem McCloy-Award ausgezeichnet

Mathias Döpfner wurde in New York mit dem McCloy-Award des American Council on Germany ausgezeichnet. Er nahm den Preis für die besondere Rolle des Axel Springer Verlages bei der deutschen Wiedervereinigung entgegen.

PACE erneut mit dem Innovationspreis „Top 100“ ausgezeichnet

Bereits zum zweiten Mal nach 2013 wurde die PACE Paparazzi Catering & Event GmbH als einziges Unternehmen der Gastronomie- und Event-Branche mit dem Innovationssiegel „Top 100“ ausgezeichnet. Seit 1993 vergibt die „compamedia GmbH“ das „Top 100“-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen.

Grand-Prix-Awards für inside.mag

Bei der Verleihung des „inkom. Grand Prix 2015“, dem Medienpreis für interne Kommunikation der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG), wurde das Mitarbeitermagazin von Axel Springer zum sechsten Mal als eines der besten in Deutschland ausgezeichnet. Einen Preis in Gold erhielt das Magazin für das Interview mit dem Vorstandsvorsitzende Mathias Döpfner in Heft 1/2015. Die gesamte Ausgabe wurde mit einem Bronze-Award ausgezeichnet.

Deutscher PR-Preis für Arbeitgeberkommunikation von Axel Springer

Die Arbeitgebermarkenkampagne von Axel Springer hat den Internationalen Deutschen PR-Preis in der Kategorie „Employer Branding und Personalkommunikation“ erhalten.

2014

Offsetdruckerei Ahrensburg erneut im Club der weltbesten Zeitungsdrucker

Gemeinsam mit der WELT hat es die Offsetdruckerei Ahrensburg erneut in den WAN-IFRA Newspaper Color Quality Club geschafft. In diesen Kreis werden Unternehmen aufgenommen, die sich erfolgreich einem Qualitätsprüfungswettbewerb gestellt haben. Der führende Branchenverband WAN-IFRA schreibt diesen internationalen Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer nach den Kriterien Repro- und Druckqualität beurteilt werden, alle 2 Jahre aus. 

PACE erhält Branchenpreis für Gemeinschaftsgastronomie

Die PACE Paparazzi Catering & Event GmbH wurde mit dem „Frankfurter Preis – Großer Preis der deutschen Gemeinschaftsverpflegung“ von der Wirtschaftsfachzeitschrift gv-praxis ausgezeichnet. Der Preis honoriert alle zwei Jahre zukunftsweisende konzeptionelle wie unternehmerische und persönliche Leistungen im Markt der Gemeinschaftsverpflegung.

Jüdischer Weltkongress ehrt Axel Springer mit dem Theodor-Herzl-Preis

Der Jüdische Weltkongress ehrte im Jüdischen Museum in Berlin posthum den Verleger Axel Springer mit dem renommierten Theodor-Herzl-Preis. Die Laudatorin, Chella Safra, Schatzmeisterin des Jüdischen Weltkongresses, erinnerte an die zahlreichen Spenden Axel Springers für Einrichtungen in Israel und an die Grundsätze von Axel Springer, die bis heute neben dem Einsatz für Demokratie und Freiheit auch die Aussöhnung mit dem jüdischen Volk vorsehen.

Mathias Döpfner mit B’nai B‘rith Europe Ehrenpreis ausgezeichnet

Mathias Döpfner wurde mit dem „B’nai B’rith Europe Award of Merit“ für sein Engagement gegen Antisemitismus geehrt. Der Orden „B’nai B’rith“ – zu Deutsch „Söhne des Bundes“ – ist weltweit eine der größten jüdischen Organisationen und setzt sich gegen Rassismus und Antisemitismus ein. Sie würdigt Döpfner als Freund und Unterstützer des Staates Israel und des jüdischen Volkes.

Gold-Award für inside.mag

Das inside.mag wurde beim „inkom. Grand Prix 2014“, dem Medienpreis für interne Kommunikation der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG), erneut mit einem Gold Award ausgezeichnet.

2013

Axel Springers Code of Conduct belegt in einer europäischen Studie den zweiten Platz innerhalb Deutschlands

Das „Compliance Insider“ Magazin veröffentlichte eine Studie über europäische Codes of Conduct. Ziel war es, die aktuelle Landschaft der Verhaltenskodizes in drei europäischen Ländern zu beurteilen. Für die Studie wurden jeweils fünfzig Codes aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz untersucht. Der Axel Springer Code of Conduct wurde für Deutschland auf den zweiten Platz gewählt.

Mitarbeitermagazin inside.mag gewinnt zwei Gold Awards

Das Mitarbeitermagazin von Axel Springer gewann zwei Gold Awards beim inkom. Grand Prix 2013, dem Medienpreis für interne Kommunikation von der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG). Ausgezeichnet wurden das Gesamtkonzept sowie die Foto-Reportage „California, here we are“ von BILD-Chefredakteur Kai Diekmann. Damit gehört inside.mag zu den besten Mitarbeiterpublikationen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Die Auszeichnungen 2013 setzen eine Erfolgsgeschichte fort: inside.mag hatte bereits den inkom. Grand Prix 2009, 2010 und 2011 gewonnen.

PACE Paparazzi Catering & Event GmbH erhält Gold beim „DEHOGA Umweltcheck“

Für umweltbewusstes und nachhaltiges Handeln wurde das Paparazzi (Berliner Betriebsrestaurant der Axel Springer SE) beim „DEHOGA Umweltcheck“ mit Gold ausgezeichnet. Die Teilnehmer des „DEHOGA Umweltchecks“ müssen sich einer Prüfung der Bereiche Energie- und Wasserverbrauch, Abfallaufkommen und Lebensmittel, wie beispielsweise regionale Einkäufe, unterziehen. PACE setzt seit Jahren erfolgreich auf nachhaltiges Wirtschaften.

Offsetdruckerei Ahrensburg für digitalen Inkjetdruck ausgezeichnet

Bei der Preisverleihung der „PrintStars 2013“, dem Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie, wurde die Offsetdruckerei Ahrensburg mit einem ersten Preis in der Kategorie „Zeitungsprodukte“ ausgezeichnet. Die Druckerei wurde für den digitalen Inkjetdruck geehrt, der von der Idee bis zur Serienreife zusammen mit den Herstellern „Kodak“ und „manroland websystems“ entwickelt wurde.

Dorothea Siems erhält Publizistik-Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung

Dorothea Siems, Chefkorrespondentin für Wirtschaftspolitik der WELT, erhält den renommierten Publizistik-Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung. Sie wird ausgezeichnet „für ihr unermüdliches publizistisches Eintreten in ihren Kommentaren und Berichterstattungen für die ordnungspolitischen Prinzipien, welche für eine freiheitliche und marktwirtschaftliche Ordnung wesentlich sind“, begründet das Kuratorium unter dem Vorsitz von Bundespräsident a.D. Roman Herzog die Entscheidung.

Mathias Döpfner ist „European Manager of the Year 2013“

Mathias Döpfner wurde von der European Business Press Association (EBP) als „European Manager of the Year 2013“ ausgezeichnet. Seit 1991 wird die Auszeichnung „European Manager of the Year“ jährlich von der EBP vergeben. Die European Business Press ist ein Zusammenschluss von 48 europäischen Wirtschaftszeitungen und -zeitschriften aus 27 Ländern, darunter „The Wall Street Journal Europe“, „Handelsblatt“ und „Les Echos“.

2012

Mathias Döpfner erhält für die Digitalisierungsstrategie von Axel Springer die Auszeichnung „Stratege des Jahres“

Zum neunten Mal kürten die Tageszeitung „Financial Times Deutschland“, die Strategieberatung Bain & Company sowie die Wirtschaftshochschule WHU erfolgreiche Vorstandschefs von börsennotierten Unternehmen zum „Strategen des Jahres“. Mathias Döpfner bekam den Preis in der Kategorie „Mittlere Unternehmen“.

Goldene Verdienstmedaille für die B.Z.-Aktion „Berliner Helden“

Als Dankeschön und Wertschätzung der wichtigen und engagierten Arbeit der B.Z.-Heldenredaktion hat der Unionhilfswerk-Landesverband, die Redaktion der Berliner Helden mit der goldenen Verdienstmedaille des Vereins ausgezeichnet.

Offsetdruckerei Ahrensburg von UNESCO ausgezeichnet

Die Offsetdruckerei Ahrensburg der Axel Springer SE ist von der UNESCO für ihr besonderes Engagement für Schulprojekte im Umweltbereich ausgezeichnet worden. Seit 2008 arbeitet die Druckerei mit Ahrensburger Schulen bei ökologischen, ökonomischen und sozialen Themen zusammen. Diese Zusammenarbeit wurde jetzt von der deutschen UNESCO-Kommission im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ geehrt.

Umweltschutznadel für Offsetdruckerei Ahrensburg

Für sein Umweltengagement in der Offsetdruckerei Ahrensburg ist Stephan Wellnitz, Sales-Manager im Kundencenter der Druckerei, mit der Umweltschutznadel der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft e.V. in Kiel ausgezeichnet worden.

PACE für Menülinie „ESSENTIA” ausgezeichnet

Die „Initiative Zukunft Ernährung“ (IZE) hat PACE für die selbstentwickelte Menülinie „ESSENTIA – gesund. frisch. lecker!“ mit dem „Award Zukunft Ernährung“ ausgezeichnet.

Konrad-Adenauer-Stiftung würdigt Axel Springer

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) hat Axel Springer anlässlich des 100. Geburtstages unter dem Titel: „Axel Springer – Beharrlichkeit und Dissens“ mit einem Symposium geehrt. Prof. Dr. Hans-Peter Schwarz, Autor der jüngsten Axel Springer-Biografie, hielt die Laudatio und würdigte Axel Springer als „denkwürdige, wirklich wichtige Persönlichkeit mit starken Überzeugungen“.

2011

Axel Springer erhält Zertifikat für Familienfreundlichkeit

Seit 1998 bietet die Herti-Stiftung Unternehmen, die ihre Familienfreundlichkeit weiterentwickeln möchten, das „audit berufundfamilie“ an. Das Ergebnis für 2011 bescheinigt der Axel Springer SE ein überdurchschnittlich hohes Engagement für familienbewusste Personalpolitik. Im Rahmen eines umfassenden Auditierung-Verfahrens wurde der Bestand der Angebote des Unternehmens zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie begutachtet.

„Prime“ im Nachhaltigkeitsrating

Die auf Nachhaltigkeit spezialisierte Ratingagentur „oekom research“ hat die Axel Springer SE mit einem Gesamtrating von C+ bewertet und als „Prime“ eingestuft. Damit qualifizieren sich die auf dem Markt gehandelten Wertpapiere des Unternehmens für ein Investment aus ökologischer und sozialer Sicht.

Platz 11 im IÖW/future-Ranking der Nachhaltigkeitsberichte

Im IÖW/future-Ranking der Großunternehmen werden die Berichte der 150 größten deutschen Industrie- und Dienstleistungsunternehmen bewertet. Im Ranking der Großunternehmen wurden die ersten drei Positionen von den Unternehmen BMW, Siemens und BASF erreicht. Die Axel Springer SE konnte sich von Platz 23 (2009) auf Platz 11 verbessern.

Beste Mitarbeiterpublikation

Das Mitarbeitermagazin inside.mag der Axel Springer SE wurde beim „inkom. Grand Prix“ zum dritten Mal in Folge als beste Mitarbeiterpublikation ausgezeichnet. Der Medienpreis für interne Kommunikation wird jährlich von der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) vergeben und richtet sich an Publikationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Axel Springer SE hat sich gegen 70 andere Mitarbeitermagazine und -zeitungen durchgesetzt.

2010

TOTAL E-QUALITY Prädikat

Für erfolgreiche Umsetzung von Chancengleichheit wurde dem Unternehmen das TOTAL E-QUALITY Prädikat verliehen. „Seit 1999 ist die Axel Springer SE als erstes Medienunternehmen Mitglied im Forum „Frauen in der Wirtschaft“, in dem sich beauftragte für Chancengleichheit und Diversity aus 20 namhaften deutschen Großunternehmen zusammengeschlossen haben“, so die Begründung der Jury.

Schülerprojekte in der Offsetdruckerei Ahrensburg

Für ihr Engagement in Schülerprojekten wurden acht Mitarbeiter der Offsetdruckerei Ahrensburg mit der Umweltschutznadel der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft e.V. unter Teilnahme von Ministerpräsident Peter Harry Carstensen in Rendsburg ausgezeichnet.

„Engagementpreis“ und „Silberne Nadel“ für B.Z.-Aktion „Berliner Helden“

Für die große Aktion „Berliner Helden“ wurde die B.Z. mit dem Deutschen Engagementpreis 2010 in der Kategorie Wirtschaft sowie mit der Silbernen Ehrennadel des Paritätischen Wohlfahrtverbandes Berlin ausgezeichnet. „Die Aktion ‚Berliner Helden’ wendet sich an Menschen, die anpacken wollen“ hieß es in der Laudatio. Und: „Durch die permanente Berichterstattung hat das Thema Ehrenamt in Berlin eine ganz neue Sichtbarkeit bekommen.“

Gesundheitsmanagement mit „Corporate Health Award“

Die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegt Axel Springer am Herzen. Zu den Aktionen des Gesundheitsmanagements gehören zahlreiche Bewegungsangebote, Informationsvorträge und Vorsorgeuntersuchungen. Dafür wurde die Axel Springer SE beim „Corporate Health Award“ mit dem Exzellenz-Siegel ausgezeichnet.

2009

WELT am SONNTAG für „Kinderleicht“ ausgezeichnet

Für die Idee und Konzeption der „Kinderleicht“-Reihe wurde WELT am SONNTAG mit dem Herbert Quandt Medien-Preis 2009 ausgezeichnet. Die „Kinderleicht“-Beilage greift Wirtschaftsthemen aus Sicht von Kindern und Jugendlichen auf und macht komplexe Zusammenhänge verständlich.
„Kinderleicht“ wurde ebenfalls mit dem „Ernst-Schneider-Preis“ sowie mit dem „European Newspaper Award“ ausgezeichnet.

2008

„Deutscher Nachhaltigkeitspreis“ in der Kategorie „Nachhaltigster Einkauf“

Die Axel Springer SE erhielt den „Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2008“ in der Kategorie „Nachhaltigster Einkauf“. Die Auszeichnung galt, so die Jury, den „zahlreichen Initiativen, die vor allem im Einkauf zu deutlichen Verbesserungen der Nachhaltigkeitsleistung geführt haben“.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis prämiert Unternehmen, die vorbildlich wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden – und nachhaltiges Handeln zu weiterem Wachstum nutzen. Der Jury lagen Bewerbungen von 350 Firmen vor, darunter mehr als die Hälfte aller DAX 30-Unternehmen

Platz 3 im Nachhaltigkeitsrating internationaler Medienunternehmen

Die auf Nachhaltigkeit spezialisierte Rating Agentur „oekom research AG", München, hat 24 der weltweit bedeutendsten börsennotierten Medienunternehmen unter die Lupe genommen. Die Axel Springer SE belegte dabei hinter dem britischen Fernsehsender ITV und dem britischen Wissenschaftsverlag Reed Elsevier den 3. Platz.

Offsetdruckerei Essen-Kettwig erhält EMAS-Award 2008

Die Offsetdruckerei Essen-Kettwig erhielt den EMAS Award 2008 in der Kategorie „Große Organisationen“. Durch die Einführung eines Energiemanagementsystems für alle Energiearten und gezielter Investitionen konnte die Offsetdruckerei von 2005 auf 2007 alle klimarelevanten Gase sowie den Energieverbrauch deutlich reduzieren. Die Offsetdruckerei Essen-Kettwig wird seit 1997 regelmäßig nach EH Öko-Audit (EMAS) validiert.

Chefredakteur von NEWSWEEK Russland erhält „Prize for Excellence in Journalism" 

Der Chefredakteur der russischen NEWSWEEK-Ausgabe, Mikhail Fishman, ist von der Paul Klebnikov-Stiftung in New York mit dem diesjährigen „Prize for Excellence in Journalism“ ausgezeichnet worden. Der 35-Jährige erhielt einen mehrwöchigen Aufenthalt in der amerikanischen NEWSWEEK-Redaktion. Die Paul Klebnikov-Stiftung setzt sich für die Unabhängigkeit russischer Medien ein und zeichnet jedes Jahr Journalisten für ihr Engagement aus.

2007

Auszeichnung für „hervorragende Ausbildungsleistung“ von IHK und Handwerkskammer

Für ihre „hervorragende Ausbildungsleistung" haben die Industrie und Handelskammer sowie die Handwerkskammer Berlin Ausbildungsbetriebe ausgezeichnet. Dazu zählt auch die Axel Springer SE, die unter anderem Ausbildungsplätze für Drucker, Mediengestalter, Industriemechaniker sowie verschiedene Berufe im kaufmännischen Bereich anbietet.

Platz 8 im IÖW-Vergleich der Nachhaltigkeitsberichte

Beim kritischen Vergleich der Nachhaltigkeitsberichte von 150 deutschen Unternehmen im Jahr durch das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung IÖW erreichte die Axel Springer SE mit dem Nachhaltigkeitsbericht 2005 Platz 8, im Segment Umweltschutz Platz 2. In der noch kleinen Gruppe der Unternehmen, die ihre Nachhaltigkeitsberichte ausschließlich im Internet veröffentlichen, belegte die Axel Springer SE den ersten Platz. In den Rankings der vergangenen zehn Jahre war der alle zwei Jahre veröffentlichte Nachhaltigkeitsbericht der Axel Springer SE bereits fünf Mal unter den Top 10 vertreten.

2005

HANSE-Umweltpreis vom NABU 

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) hat die Axel Springer SE mit dem 1. Platz des diesjährigen HANSE-Umweltpreises ausgezeichnet. In ihrer Laudatio hob Preis-Schirmherrin Dagmar Berghoff die ökologische Renaturierung der Grünflächen auf dem Betriebsgelände des Ahrensburger Druckzentrums sowie eine partnerschaftliche Pilotinitiative zur FSC-Zertifizierung von Forstbetrieben in Russland, die Papierlieferanten mit Holz versorgen, hervor.

Der Verlag hat kurz darauf das Preisgeld auf 5000.- Euro verdoppelt und es als Spende an fünf Hamburger Schulen, deren Schüler und Lehrer sich kontinuierlich in Naturschutzprojekten engagieren, weitergeleitet.

„Best in Class“-Rating von oekom research

Die auf Nachhaltigkeit spezialisierte Rating Agentur oekom research AG, München, hat 25 weltweit führende Medienunternehmen auf der Basis von 200 ökologischen und sozialen Indikatoren analysiert und bewertet.

Innerhalb eines Bewertungssystems von A+ bis D– führt Axel Springer die Rangliste mit einem B+ an. Auf dem zweiten und dritten Rang folgen EMI Group und Pearson mit je einem B–. 2001 war Axel Springer von oekom research mit der Note B- auf den dritten Rang hinter EMI Group und Bertelsmann platziert worden.

CAPITAL-Ranking: Erster Platz beim Umweltschutz

Beim Vergleich der Nachhaltigkeitsberichte von 150 deutschen Unternehmen kam die Axel Springer SE insgesamt auf Platz 4, im Segment Umweltschutz sogar auf Platz 1. Dazu schrieb das Magazin CAPITAL: „Die Axel Springer SE überzeugt mit Erfolgen und Zielen. Den Einsatz von Energie und Chemikalien erfassen die Druckereien genau, konsequent nutzen sie Einsparmöglichkeiten. Vom Wald über die Papierfabrik bis zum Recycling schont Springer die Umwelt.“

Die Untersuchung setzt die bisher durchgeführten Rankings der Umwelt- bzw. Nachhaltigkeitsberichte von 1994, 1996, 1998 und 2000 fort. Auch hier gehörte die Axel Springer SE mehrfach zu den Top 5. 1998 errang das Unternehmen den ersten, 2000 den zweiten Platz.

2004

Ernst Ulrich von Weizsäcker lobt Nachhaltigkeitsbewusstsein des Unternehmens

Für sein „vorbildliches Engagement für Nachhaltige Entwicklung“ hat der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.) den Verlag mit dem Umweltpreis 2004 (Kategorie Großunternehmen) ausgezeichnet. In seiner Laudatio hob der Wissenschaftler Ernst Ulrich von Weizsäcker das Nachhaltigkeitsbewusstsein des Unternehmens hervor.