A - +

Die Axel Springer Akademie

 
Die Axel Springer Akademie bietet als größte private Einrichtung ihrer Art in Deutschland jedes Jahr 40 angehenden Journalistinnen und Journalisten eine fundierte zweijährige Ausbildung zum Redakteur. (Video: Axel Springer Akademie)

Ausbildung an der Axel Springer Akademie

Die Axel Springer Akademie ist Deutschlands modernste Journalistenschule. Die Ausbildung zum Redakteur dauert zwei Jahre. Sie verbindet die Vorteile einer traditionsreichen Journalistenschule mit denen eines klassischen Volontariats. Unsere Ausbildung hat einen klaren Crossmedia-Schwerpunkt und legt großen Wert auf Sprache und Exklusivität.

  • Praxisorientiertes Lernen aller journalistischen Disziplinen
  • Crossmediales Training im führenden digitalen Verlagshaus
  • Individuelles Arbeiten in kleinen Gruppen (maximal 20 Teilnehmer)
  • Redaktionspraxis 18 Monate
  • Studienreise nach Israel am Ende der Ausbildung
  • Perspektiven in einem der erfolgreichsten Medienhäuser Europas
  • 1.400 Euro pro Monat Ausbildungsbeihilfe

Ablauf der Ausbildung

1. Jahr

Ihre Zeit an der Akademie
In den ersten Wochen bei uns erlernen Sie das Handwerkszeug eines jeden Journalisten von Grund auf. Sie schreiben Nachrichten, Reportagen und Porträts, recherchieren eigene Geschichten, produzieren Schlagzeilen und Aufmacher. Außerdem erhalten Sie ein umfassendes investigatives Recherche-Training. Von Beginn an interviewen Sie viele Menschen, natürlich auch vor der Kamera. Sie trainieren ihre Kamerapräsenz und machen erste Moderationserfahrungen, live und on tape. Außerdem erlernen Sie das Videohandwerk von der Pike auf. Videodreh, Schnitt und Storytelling –  wir machen Sie fit in der Bewegtbildproduktion. Dabei legen wir ein großes Augenmerk auf Social Media. Wir denken social und wollen, dass Sie das ebenfalls tun. Sie erlernen die Erstellung von Inhalten für Facebook, Instagram und Co. bei uns von Experten auf diesem Feld. Natürlich gehört auch Mobile Reporting dazu. Sie wollen wissen, wie Ihr Smartphone zum Filmstudio wird? Kein Problem, das lernen Sie bei uns. Die Beschäftigung mit weiteren digitalen Darstellungsformen und Datenjournalismus rundet Ihre Ausbildung bei uns ab.

Ihre Zeit in der Stammredaktion
Im zweimonatigen Rythmus wechseln Sie zwischen Akademie und Ihrer Stammredaktion. Das bei uns Erlernte können Sie somit direkt umsetzen und unter realen Redaktionsbedingungen weiter vertiefen. Von Beginn an arbeiten Sie eng mit Ihren zukünftigen Kollegen zusammen und setzen vielleicht auch schon die eine oder andere eigene Geschichte um.

Masterpiece
Als Think Tank und Entwicklungslabor beobachten wir die Entwicklungen der Branche und suchen nach Antworten auf die Herausforderungen an den Journalismus der Zukunft. Praxisbezug ist der wichtigste Teil unseres Konzepts. Deswegen entwickeln Sie bei uns selbständig zusammen mit Ihrem Team ein innovatives Digitalprojekt und lernen so eine komplett konvergente Produktion kennen. Wir nennen es „Masterpiece“, um den Anspruch klar zu machen. Die Projektarbeit markiert das Ende der ersten sechs Monate Ihrer Ausbildung.

2. Jahr

Stammredaktion
Das zweite Ausbildungsjahr verbringen Sie weitgehend in der von Ihnen gewählten Stammredaktion, wo Sie das Erlernte anwenden und einüben und Ihre Kenntnisse weiter vertiefen. Sie produzieren Ihre eigenen Geschichten und werden Teil der Redaktion. Dazwischen besuchen Sie auch wieder einzelne Seminare und Trainings an der Akademie.

Abschlussreise nach Israel
Zum Ende der zweijährigen Ausbildung heißt es Kofferpacken, es geht auf Studienreise ins Heilige Land. Für die Teams der Akademie eine unvergleichliche Chance, sich ein eigenes Bild zu machen von Politik, Kultur und Wirtschaft eines Landes voller Kontraste. Am Ende dieser beeindruckenden Reise bekommt jeder Journalistenschüler in feierlichem Rahmen sein Redakteurs-Zertifikat.

Nähere Informationen finden Sie hier.