A - +

Der Axel-Springer-Preis für junge Journalisten 2015

 
Die Axel Springer Akademie vergab 2015 zum 24. Mal den Axel Springer Preis für junge Journalisten. (Quelle: Axel Springer Akademie)

Der Axel-Springer-Preis für junge Journalisten wurde 1991 von der Axel Springer SE und den Erben des Unternehmensgründers gestiftet. Der Preis richtet sich an Autorinnen und Autoren, die bei Veröffentlichung ihrer Beiträge nicht älter als 33 Jahre alt waren. Grund dafür ist der Wunsch der Stifter den journalistischen Nachwuchs zu fördern und zu besonderen Leistungen anzuspornen.

2015 fand die Verleihung des Axel-Springer-Preises für junge Journalisten zum 24. Mal in Berlin statt. Der Axel-Springer-Preis gehört zu den bedeutendsten Auszeichnungen für Nachwuchsreporter in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Vor rund 250 geladenen Gästen aus Medien, Kultur und Politik zeichneten die vier unabhängigen Jurys in den Kategorien Internet, Fernsehen, Hörfunk und Print zwölf Beiträge mit Preisgeldern von insgesamt 54.000 Euro aus.

Gastredner des Abends war Lord George Weidenfeld (1919-2016). Unter dem Motto „Schaut genau hin – Der Journalist am Scheideweg der Weltgeschichte" hielt der 95-jährige Publizist und Verleger ein Plädoyer auf journalistische Kerntugenden. Er sprach darüber, wie wichtig es sei, mutig zu bleiben bei der Recherche und bei Interviews. Vor allem aber gelte es, den Mut zu einer eigenen Haltung zu entwickeln, gerade wenn diese vermeintlich unpopulär sei und polarisiere.

Die Gewinner der ersten Preise sind in der Kategorie Internet Isabelle Buckow und Christian Werner, in der Kategorie Fernsehen Philipp Grüll (Bayerischer Rundfunk) sowie in der Kategorie Hörfunk Mareike Aden (DLF). In der Kategorie Print/Wochen- und Monatspublikationen hat Anne Kunze (Die Zeit), in der Kategorie Print/Überregionale und Nationale Beiträge Massimo Bognanni (Handelsblatt) den ersten Preis erhalten. Daniel Gräber (südbadische Wochenzeitung „Der Sonntag“) war der Sieger in der Kategorie Print/Lokale und Regionale Beiträge.

Marc Thomas Spahl, Direktor der Axel Springer Akademie: „Wir vergeben diesen Preis in Gedenken an Axel Springer, der den meisten natürlich als Verleger in Erinnerung ist. Vor allem aber war er ein Journalist, der diesen Beruf schon in jungen Jahren voller Leidenschaft ausübte und dem die Nachwuchsförderung immer besonders am Herzen lag.“

Weitere Informationen sind unter www.axel-springer-preis.de erhältlich.